Fotolia 139834472 M

Was ist das Rezept, um glücklich zu sein? Es besteht aus zwei Zutaten, und beide davon braucht es. Einerseits das sogenannte hedonistische Wohlbefinden: Dieses erleben wir etwa, indem wir uns ein gutes Essen, eine Party oder Konsumgüter gönnen. Das ist schön, aber flüchtig. Je älter Menschen werden, desto wichtiger wird ihnen deshalb zusätzlich die zweite Art der Zufriedenheit: das sogenannte eudämonische Wohlbefinden. Dieses erreichen Menschen, indem sie beispielsweise soziale Verantwortung übernehmen, sinnvolle Tätigkeiten ausüben oder an ihren schlechten Charaktereigenschaften arbeiten. Diese Art des Wohlbefindens sei viel nachhaltiger, sagt Pasqualina Perrig-Chiello, Psychologin an der Universität Bern: «Wenn man nach einem sinnvollen Leben strebt, muss man das Glück nicht suchen – es kommt von alleine.» Und vielleicht ist eine der wichtigsten Zutaten für ein erfülltes Leben denn auch – ein bisschen Glück.

Weiterlesen ...

 

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Mit dem Browsing dieser Site erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.