Zukunftsinstitut

4 Zukunftsszenarien zeigen, in welche Richtung wir uns entwickeln können: 

  • Alle gegen alle,
  • Rückzug ins Private,
  • Permanenter Krisenmodus oder
  • InRichtung resilienter Gesellschaft.

Eva Heine hat mich auf Matthias Horx cht aufmerksam gemacht. Danke liebe Eva!

Und er rät uns für die aktuelle Corona-Situation:

  • Vor-Sicht-Modus anschalten: um auch  in emotionalen Ausnahmesituationen klug entscheiden und handeln zu können, brauchen wir verstärkte Selbstkontrolle.

  • Vorsicht vor Clusterfucks, also Weltuntergangsideen, die von der Faszination für die Apokalypse und der Furcht des Menschen leben.

  • Slow Thinking: Mit einem intuitiven, emotionalen Denken die Sprünge und Widersprüche ausbalancieren können, um entscheidungsfähig zu bleiben.

 


Und: lesen Sie Hartmut Rosa, der in seinem (Hör-) Buch Unverfügbarkeit Resonanz als Schlüssel zur Welt aufzeigt.

  

Und Sie? Stellen Sie sich vor, es ist der 23. Oktober 2020 und Sie schauen zurück auf die Corona-Krise. Was wird sich seither für uns verändert haben? Und welche Risiken müssen wir dabei im Blick behalten?
Schreiben Sie Ihre Gedanken, Wünsche und Hoffnungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleiben Sie gesund und herzliche Grüsse, Regula Hug

 

 

 

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Mit dem Browsing dieser Site erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.