Handlungsspielraum Ansatzpunkte Victor Frankl

Handlungsspielräume und wie wir damit umgehen können

Gestern habe ich Victor Frankls «existezielle Wende» beschrieben, also wie wir für uns selbst Verantwortung übernehmen und auch in kritischen Situationen gelassen bleiben können.

Sie haben es in Ihrem Leben gewiss auch schon erfahren müssen: Beim Entscheiden gibt es leider Stolperfallen, die uns unglücklich oder sogar krank machen können. Darum hat Frankl für den Umgang mit unseren Handlungsspielräumen 3 Ansatzpunkte formuliert:

  • ändere die Situation, wenn du sie beeinflussen kannst,
  • ändere dein Verhalten, wenn du die Situation nicht beeinflussen kannst oder
  • ändere deine eigene Einstellung zur Situation, wenn du weder die Situation noch dein Verhalten selbst beeinflussen kannst.

 

Rainer Maria Rilke schrieb: «Du musst dein Leben ändern!». Daraus leitete der Philosph Peter Sloterdijk ab, dass der Mensch – als ein lebenslang Übender – sich im Üben selbst erschafft. Und kürzlich las ich an einer Hauswand: «Du musst dein Ändern leben!»

Und Sie? Wie gehen Sie mit Ihren Handlungspielräumen um? Schreiben Sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleiben Sie gesund und bleiben Sie verbunden. Ihre Regula Hug

 

 

 

 

 

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung der Benutzerfreundlichkeit. Mit dem Browsing dieser Site erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.